Wer ist online:

Wir haben 72 Gäste online
Start Presse Elfmeter verschossen, aber Herzen gewonnen

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Elfmeter verschossen, aber Herzen gewonnen

Bundestagspräsident Prof. Lammert bei "Anpfiff ins Leben" in Walldorf



Walldorf. Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert MdB besuchte am gestrigen Donnerstag, 20. Juli 2017 auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth (CDU / Wahlkreis Rhein-Neckar) "Anpfiff ins Leben e.V." (AiL) in Walldorf. Begleitet wurden die beiden Bundespolitiker von dem Landtagsabgeordneten Karl Klein (Wahlkreis Wiesloch), Walldorfs Bürgermeisterin Christiane Staab und Mitgliedern des örtlichen CDU-Stadtverbandes. Auch Dietmar Hopp, der diesen gemeinnützigen Verein ins Leben rief, und Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena Betriebsgesellschaft sowie der Adler Mannheim, waren zugegen und begrüßten den hohen Besuch aus Berlin.

Dietmar Pfähler, Vorsitzender von Anpfiff ins Leben, stellte das ganzheitliche Jugendsportförderungskonzept des Vereins, das die Bereiche Sport, Schule, Beruf und Soziales auf einzigartige Weise miteinander verzahnt, ausführlich vor. Lammert lobte Hopp für dessen Engagement und ging in seinen weiteren Ausführungen auf das unverzichtbare Ehrenamt und das Stiftungswesen ein.

Nach einem Rundgang durch die Einrichtung schauten die Politiker auf dem Fußballplatz einem Jugendtraining zu, und erfuhren von Markus Gaber, Leiter der Gesamtkoordination Sport bei Anpfiff ins Leben e.V., welche modernen Techniken beim Training mittlerweile eingesetzt werden können.

Abschließend hatten Lammert, Harbarth, Pfähler und Klein die Möglichkeit, ihre fußballerischen Fähigkeiten bei einem Elfmeterschießen gegen die junge TSG-Torfrau Sakia Wagner unter Beweise zu stellen. "Ich weiß schon, wie das enden wird", sagte Lammert lachend, als er sich den Ball zurecht legte – und er sollte Recht behalten. Die Torhüterin ahnte die von ihm ausgesuchte Ecke und konnte den Schuss problemlos parieren. Ebenso scheiterten Pfähler und Harbarth an dem jungen Talent. Einzig Klein, der in seiner Jugend als Mittelstürmer spielte, gelang es, den Ball in den Maschen zu versenken.

Elfmeter verschossen, aber Herzen gewonnen: Lammert kam nicht nur bei den Älteren, sondern auch bei den Jüngeren bestens an. Es war ein sympathischer Auftritt des 68-jährigen Spitzenpolitikers, der seit dem Jahre 1980 dem Deutschen Bundestag angehört, aber auf eine erneute Kandidatur verzichtet hat und – wie es Harbarth zutreffend eingangs formulierte – "uns allen zukünftig sehr fehlen wird." (Text/Fotos: Matthias Busse / Video: TVüberregional)