Wer ist online:

Wir haben 110 Gäste online
Start Presse Presse 2009 Neujahrsempfang der CDU Schönbrunn

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Neujahrsempfang der CDU Schönbrunn

„So viele Leute hatten wir aber schon lange nicht mehr hier“ wird so mancher während der Neujahrsparty der CDU in der fast zu kleinen Odenwaldstube gedacht haben. Gute Stimmung kam so natürlich fast von selbst auf. Karin Koch, die Vorsitzende des CDU Gemeindeverbandes Schönbrunn, stellte Ihre kurze optimistisch gestimmte Begrüßungsrede unter das Motto: „Das Leben versteht man nur im Rückblick – gelebt werden muß es vorwärts“.

Konsequenterweise rief sie daher nur wenige wichtige Punkte aus dem vergangenen Jahr, wie die für die CDU extrem erfolgreiche Wahl von Jan Frey zum Bürgermeister, in Erinnerung. Und skizzierte dann die Herausforderung im neuen „Mega“-Wahljahr mit Kommunalwahl, Kreistagswahl, Europawahl und Bundestagswahl, die natürlich wieder das ganze Engagement der Schönbrunner CDU erfordern wird. So konnte Sie auch gleich den Anwesenden eine attraktive Riege von Kandidaten für die Kommunalwahl vorstellen und ihnen aber auch den anwesenden CDU Vertretern aus Land und Bund auch gleich einige Aufgaben mit auf den Weg geben wie die Sicherstellung gleichwertiger Lebensbedingungen im ländlichen Raum durch z.B. DSL, die vielfältigen Aufgaben für Hilfen für Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe und attraktive Nahversorgung.

Natürlich vergaß sie auch nicht die anwesenden Gäste und Ehrengäste zu begrüßen: den CDU Bundestagskandidaten Dr. Stephan Harbarth, die Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer mit ihrem Zweitkandidaten Dr. Albrecht Schütte und Kreisrat und Altbürgermeister Roland Schilling. Verhindert war leider der neue Bürgermeister Jan Frey.

Auch Frau Brunnemer würdigte die erfolgreiche Wahl von Jan Frey und lobte die gute Auswahl an Kandidaten für die Kommunalwahl. Natürlich ging sie auch auf die Finanzkrise ein und erläuterte kurz die Konjunkturprogramme von Land und Bund, von denen auch der ländliche Raum durch einen Ausbau der DSL Netze profitieren werde. Nicht zuletzt gab sie der Hoffnung auf ein Ende der großen Koalition Ausdruck. Dr. Harbarth wünschte den der CDU Schönbrunn ein gutes Neues Jahr und freute sich über die viele junge Gemeinderatskandidaten. Auch wenn keiner Patenrezepte habe, wie mit der Krise umzugehen sei, gebe es viel Grund für Zuversicht in Deutschland, insbesondere Baden-Württemberg sei gut aufgestellt und unter CDU Führung gegen Krisen gewappnet. Den Reigen der Grußworte beendete Roland Schilling, der in seiner Rede kurz die wesentlichen Herausforderungen für Kreis und Region hervorhob. Insbesondere bat er die Bundes- und Landepolitiker nicht zu vergessen, daß bei allen Zuschüssen, die die Gemeinden aus den Konjunkturprogrammen bekommen werden, die Gemeinden ihren Anteil jeweils zu tragen hätten, was natürlich die finanzschwächeren Gemeinden, die die Investitionen am meisten brauchten, benachteilige. Auch die Europawahl habe große Bedeutung für den ländlichen Raum, da in Brüssel über viele wichtige Fragen entscheiden werde. Nicht zuletzt hob er die Erfolge und die Bedeutung der Region Rhein-Neckar hervor, die sich weit vorne in Deutschland etabliert habe.

Neben der Gelegenheit zum Gespräch, die eifrig und bis spät in die Nacht genutzt wurde, gab es natürlich noch ein abwechslungsreiches Programm. So mußte bei der Schätzfrage das Gewicht der Schönbrunner CDU Führung Karin Koch, Regina Busse, Willi Fischer und ermittelt werden. Die Höflichkeit gebietet jedoch über das Ergebnis zu schweigen. Bei der wie in jedem Jahr beeindruckenden Tombola hatten die meisten Gäste ihre gewonnen Klappkisten bitter nötig, um ihre Gewinne auch transportieren zu können. Zum Abschluß konnte sich Elke Brunnemer über einen imposanten Adler freuen, der von der Kettensägenschnitzerei-Hubertus Göhrig geschnitzt wurde. Dr. Frank Linke

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.