Wer ist online:

Wir haben 53 Gäste online
Start Presse Presse 2009 CDU-Bundestagskandidat Dr. Stephan Harbarth besuchte die Gemeinde Angelbachtal

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

CDU-Bundestagskandidat Dr. Stephan Harbarth besuchte die Gemeinde Angelbachtal

CDU-Bundestagskandidat Dr. Stephan Harbarth besuchte die Gemeinde Angelbachtal

Zu einem Gesprächstermin mit Bürgermeister Frank Werner war aktuell der Bundestagskandidat der CDU, Dr. Stephan Harbarth, Gast im Angelbachtaler Rathaus. Im Gesprächsmittelpunkt standen dabei wichtige Zukunftsthemen für die Gemeinde. So erbat der Bürgermeister Hilfe im nun anstehenden Planungsverfahren zum Bau der kleinen Umgehung Eichtersheim als Ortsranderschließungsstraße.

„Dieses Verfahren wird langwierig und schwierig werden“, blickte Bürgermeister Frank Werner voraus. In der vergangenen Gemeinderatssitzung hatte das Ortsparlament hier einstimmig die Aufnahme in die kommende Flächennutzungsplanänderung beschlossen. Zentrales Thema beim Treffen war die Kinder- und Jugendpolitik. „Der Schub in der Kinderbetreuungspolitik trägt die Handschrift der CDU mit ihrer Familienministerin Ursula von der Leyen“, strich Dr. Stephan Harbarth, welcher gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der CDU Rhein-Neckar ist, heraus. Für die Gemeinde sieht Bürgermeister Frank Werner indes noch weiteren Handlungsbedarf: „Unsere Bedarfsplanung im Kinderbetreuungsbereich wurde durch die Nachfrage der Familien bestätigt und wir müssen noch weitere Angebote schaffen“. Die Gemeinde plant aus diesem Grunde den Bau einer Kinderkrippe beim Kindergarten Dorfmitte, einstimmig erteilte hierzu der Gemeinderat in der vergangenen Sitzung den Planungsauftrag. Dr. Stephan Harbarth zeigte sich zuversichtlich, dass die hierzu von der Gemeinde beantragten Bundesmittel von 240.000 Euro bewilligt würden. Ferner lobte der in Mühlhausen wohnende, 37 Jahre alte verheiratete Rechtsanwalt auch die Bemühungen der Gemeinde in der Jugendpolitik mit dem geplanten Jugendzentrum im alten Feuerwehrhaus: „Dort bestehen ideale Voraussetzungen“. Bürgermeister Frank Werner informierte, dass die Gemeinde im ersten Halbjahr 2010 die Dachsanierung aus Mitteln des Konjunkturprogrammes des Bundes vornehmen will, ein Zuschussbescheid liegt bereits vor. Ohne diese Mittel hätte die Gemeinde das Vorhaben nicht schultern können.