Wer ist online:

Wir haben 116 Gäste online
Start Presse Presse 2009 Politik für den Mittelstand: Besuch der Oberhofer GmbH in Schönau

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Politik für den Mittelstand: Besuch der Oberhofer GmbH in Schönau

Politik für den Mittelstand: Besuch der Oberhofer GmbH in Schönau

Politik für den Mittelstand ist für den CDU-Bundestagskandidaten Dr. Stephan Harbarth (Wahlkreis Rhein-Neckar) keine Floskel, sondern ein besonderes Anliegen. "Als Wirtschaftsanwalt erlebe ich jeden Tag, welche Probleme mittelständische Unternehmen bewältigen müssen. Ob Kampf gegen "bürokratische Monster", Ringen um den Erhalt von Krediten oder Sorge um Arbeitsplätze und die Auftragslage - ich weiß aus eigener Erfahrung, wo Mittelständler der Schuh drückt", sagte Harbarth bei seinem heutigen Besuch des Unternehmens Oberhofer GmbH in Schönau.

Firmenchef Kurt Oberhofer freute sich über die Begegnung mit dem 37-jährigen CDU-Bundestagskandidaten und erläuterte ihm bei einem Rundgang die Historie seines Unternehmens, das er im Jahre 1977 als Einzelfirma im Bereich Sondermaschinen und Vorrichtungen gegründet hatte. 1979 firmierte das Unternehmen in die "Oberhofer GmbH Werkzeugbau" um. Neben dem Werkzeugbau, der im Standort Wilhelmsfeld beheimatet ist, widmet man sich im Schönauer Werk insbesondere der Kunststofftechnik.

Die Oberhofer GmbH mit mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beliefert heute weltweit die unterschiedlichsten Branchen, beispielsweise die Lebensmittelindustrie, Verpackungs- und  Sanitärindustrie sowie die Automobilbranche. Eine Erfolgsgeschichte, die beeindruckt, hinter der viel Arbeit, Fleiß und natürlich auch Sorgen hinsichtlich des Erhalts von Arbeitsplätzen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten stehen. Dr. Harbarth bedankte sich bei Kurt Oberhofer für den Einblick in sein Unternehmen und den offenen Dialog, auch mit Mitarbeitern, zum Thema Steuerpolitik.  "Solche Gespräche sind für mich sehr wertvoll und unersetzbar", so der Wirtschaftsjurist abschließend. (mb)

Weitere Fotos von dem Unternehmensbesuch finden Sie hier: Fotogalerie.