Wer ist online:

Wir haben 106 Gäste online
Start Presse Presse 2009 Vom Rathaus in die Manfred-Sauer-Stiftung

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Vom Rathaus in die Manfred-Sauer-Stiftung

Dr. Stephan Harbarth vor Ort in Lobbach

Dr. Stephan Harbarth und Manfred Sauer
Lobbach. Ein Besuch der Gemeinde Lobbach stand aktuell auf dem Terminplan des CDU-Bundestagskandidaten Dr. Stephan Harbarth. Der 37-jährige Rechtsanwalt aus Mühlhausen freute sich darüber, dass seinem Gespräch mit Bürgermeister Heiner Rutsch im Rathaus auch Lobbacher Gemeinderätinnen und Gemeineräte aller Parteien sowie der CDU-Vorsitzende Wolfgang Kuhnle beiwohnten.

Vielfältige politische Themen wurde angesprochen und intensiv diskutiert - unter anderem die historische Entwicklung Lobbachs, das Gewerbegebiet, der Golfplatz, die Situation der Kinderbetreuung und die Tagesbetreuung für Demenzkranke. Für Dr. Harbarth "ein sehr lohnender und interessanter Dialog".

Im Anschluss ging es gemeinsam zur Manfred-Sauer-Stiftung. Die Besuchergruppe wurde von dem Gründer Manfred Sauer persönlich begrüßt. Die Manfred-Sauer-Stiftung steht unter dem Stiftungsmotto „Die Leistungsbereitschaft Querschnittgelähmter fördern“, sie will zu einem barrierefreien Miteinander von Menschen im Rollstuhl und Fußgängern beitragen und Impulse für bewusstes Leben geben.

Zitat von der Website der Manfred-Sauer-Stiftung: "Querschnittgelähmte stehen zwar im Zentrum der Stiftungsarbeit, die Angebote der Manfred-Sauer-Stiftung richten sich jedoch an alle Menschen, die nach einer Sinnerfüllung suchen. Der Stifter, Manfred Sauer, hat sich auf Grund der eigenen Lebenserfahrung für diese Stiftungsidee entschieden, denn er selbst ist seit seinem Unfall 1963 querschnittgelähmt. Die Auseinandersetzung mit seinem Schicksal hat ihn inspiriert, seine Bewältigungsstrategien weiterzugeben, das heißt: zur aktiven Lebensgestaltung anzuregen und zur Leistungsbereitschaft aufzufordern."

Manfred Sauer sprach Themen an, die ihm als Unternehmer am Herzen lagen, so zum Beispiel das komplizierte Arbeitsrecht und der strenge Kündigungsschutz, der für Neueinstellungen sei hinderlich. Auch das Erbschaftssteuerrecht müsse seiner Ansicht nach nochmals reformiert werden. Selbstverständlich berichtete Sauer berichtete auch über die weitere Entwicklung seiner Stiftung. Stephan Harbarth zeigte sich beeindruckt von der Lebensleistung Manfred Sauers: "Dies ist ein gelungenes Beispiel für erfolgreichen baden-württembergischen Mittelstand."

Bürgermeister Rutsch und der CDU-Bundestagskandidat verabredeten einen stetigen Dialog über die Wahlen hinaus, um frühzeitig auf Probleme oder Bedürfnisse eingehen zu können.

Weitere Informationen sind hier zu finden: Manfred-Sauer-Stiftung.

Fotoimpressionen vom Besuch im Lobbacher Rathaus: Galerie.
Fotoimpressionen vom Besuch der Manfred-Sauer-Stiftung: Galerie.