Wer ist online:

Wir haben 71 Gäste online
Start Presse Presse 2009 Minister Hauk und Dr. Harbarth in Waibstadt - Besuch der Firma Emig

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Minister Hauk und Dr. Harbarth in Waibstadt - Besuch der Firma Emig

Minister Hauk und Dr. Habarth in Waibstadt - Besuch der Firma Emig

Waibstadt. Eine der größten Fruchtsaftabfüller-Firma Deutschlands besichtigte der Landwirtschaftsminister von Baden-Württemberg, Peter Hauk. Mit dabei waren auch der CDU-Bundestagskandidat Dr. Stephan Harbarth und die CDU-Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer sowie Bürgermeister Joachim Locher und Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Waibstadt. Der Technische Leiter und stellvertretende Werksleiter der Firma Emig GmbH & Co KG in Waibstadt, Walter Link, hob eingangs hervor, dass Firmengeschichte bis ins Jahr 1968 zurückgeht, das seien rund vier Jahrzehnte gewachsenes Wissen.

Die Firma Emig zähle zu den führenden Unternehmen im Markt alkoholfreier Getränke und gehört zur englischen Unternehmensgruppe Gerber Emig Group Ltd. "Unsere strategischen Schwerpunkte sind das europäische Handelsmarkengeschäft sowie das Copacking für Markenartikler“, so Link. „Kunden sind die Discounter und Vollsortimenter.“ In fünf Produktionsstätten werde ein umfangreiches Sortiment stiller, fruchthaltiger Getränke hergestellt, die in rund 30 Länder geliefert werden. Derzeit beschäftigt die Firma Emig im Werk Waibstadt 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vier Auszubildende.

"Wir rechnen 2009 mit der Abfüllung von 300 Millionen Liter Fruchtsäften", erwähnte Walter Link. Abgefüllt werden die verschiedenen Fruchtsäfte in Glas- und Weichpackungen. Prunkstück in Waibstadt seien die zwei PET-Abfüllanlagen, die jetzt erst neu eingerichtet wurden. Mittels einer Palettentransportbrücke, die derzeit in Planung ist, erfolge der Transport der Flaschen von der Produktionsstätte in das riesige Logistikzentrum in der Siemensstraße, so Link. Landwirtschaftsminister Peter Hauk zeigte sich erfreut, hier in der hiesigen Region einen so großen Fruchtsaft-Abfüllbetrieb zu haben. Beeindruckt war er von den einzelnen technischen Abläufen, die für ihn auch neu waren. „

Die heute gewonnenen Kenntnisse nehme ich gerne mit“, so der Minister, der sich für die Betriebsführung bei Walter Link bedankte. Von der guten Qualität der Fruchtsäfte überzeugte sich der Minister, in dem er genüsslich die bereitgestellten Säfte probierte. Aber auch die übrigen Teilnehmer kosteten die Fruchtsäfte. Bürgermeister Joachim Locher freute sich, dem Minister für Ernährung und Ländlichen Raum von Baden-Württemberg einen der gesunden und großen Wirtschaftsbetriebe in Waibstadt zeigen zu können. Waibstadt sei froh, solche Betriebe zu haben.

Auch der CDU-Bundestagskandidat Dr. Stephan Harbarth war von dem Betrieb beeindruckt und betonte, dass „wir heute ein Beispiel an mittelständischen Betrieben, die es hier in der ländlichen Region gibt, gesehen haben.“ Dem Dank für die Betriebsbesichtigung schloss sich die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Christiane Löffler an. (Foto: Jäger)

Weitere Impresionen: Fotogalerie.