Wer ist online:

Wir haben 60 Gäste online
Start Presse Presse 2009 Antrittsbesuch in Reichartshausen

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Antrittsbesuch in Reichartshausen

Stephan Harbarth zu Besuch in Reichartshausen12.06.09. In der Centgemeinde Reichartshausen machte dieser Tage CDU-Bundestagskandidat Dr. Stephan Harbarth seinen Antrittsbesuch. Gemeinsam mit dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Adam Sutter empfing Bürgermeister Otto Eckert den Wirtschaftsjuristen, der für die CDU Rhein-Neckar nach der Bundestagswahl am 27. September die Politik des ehemaligen Staatsministers Bernd Schmidbauer MdB in Berlin fortsetzen möchte. Bei seiner Nominierung empfahl sich der Doktor der Jurisprudenz Stephan Harbarth durch 20 Jahre Mitgliedschaft in der Union und zehn Jahre Berufserfahrung, wobei der in Rettigheim wohnhafte 37-jährige Jurist auf einem Sonderparteitag in Mühlhausen die CDU-Delegierten überzeugen und sich gegen fünf starke Mitbewerber durchsetzten konnte.

Bei seinem Besuch zeigte Dr. Harbarth reges Interesse an den kommunalpolitischen Themen. Den Ausführungen von Bürgermeister Otto Eckert konnte er entnehmen, dass die Centgemeinde in einer schwierigen Allgemeinsituation "frühzeitig die Segel in den Wind stellte". Besonders würdigte dabei Dr. Harbarth die noch geringe Schuldenlast der Gemeinde - bei einem erwähnenswerten Angebot für die Bürgerschaft. Durch das Neubaugebiet, der Aufnahme in das Landessanierungsprogramm (LSP) und der Breitbandversorgung mit DSL ist die Gemeinde auch weiterhin bestens für die Zukunft gerüstet.

"Nur mit guten Standards bei den Kindergärten und Schulen (Kleinkinderangebote, Ganztagsbetreuung, Kinderrestaurant, Angebot weiterführender Schulen), welchen den positiven Entwicklungsstand der Gemeinde deutlich zeigen, ist es möglich, der gegenwärtigen Landflucht entgegenzuwirken", so Dr. Harbarth. Weiterhin wünschte er deshalb eine gute Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung, welche die Grundlage für ein wirtschaftlich verantwortungsvolles Handeln sei.

Abschließend besuchte CDU-Bundestagskandidat Dr. Harbarth zusammen mit Bürgermeister Eckert und Teilen des CDU-Gemeindeverbandes Reichartshausen (Adam Sutter, Ernst Rimmler, Rüdiger Heiß, Thorsten Koder, Angelika Kampp, Stefanie Hensch) das neue Hackschnitzel-Heizkraftwerk, das Freizeitbad und den Ruhehain "Unter den Eichen". Auch von diesen Einrichtungen zeigte sich Dr. Stephan Harbarth begeistert. Er bedankte sich deshalb herzlich bei allen ehrenamtlichen Mitstreitern und kommunalpolitisch Tätigen für ihr Engagement zum Wohle der Allgemeinheit. Der Gemeinde Reichartshausen wünschte er weiterhin gute Entscheidungen, wobei er gerne Anfang September ein weiteres Mal zu einem Informationsaustausch in die Centgemeinde kommen möchte. (Rüdiger Heiß)