Wer ist online:

Wir haben 184 Gäste online
Start Presse Presse 2010 „Sportland“ Baden-Württemberg: Land sieht sich als Partner des Sports

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

„Sportland“ Baden-Württemberg: Land sieht sich als Partner des Sports

Dr. Stephan Harbarth MdB und Karl Klein MdL auf dem 28. Sportbundtag des Badischen Sportbundes Nord e. V. in Wiesloch

In Wiesloch fand aktuell die Mitgliederversammlung des Badischen Sportbundes Nord e. V. statt. Hauptredner des 28. Sportbundtages war der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus. Auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth (Rhein-Neckar) und der Landtagsabgeordnete Karl Klein (Wiesloch) waren vor Ort, um ihre Verbundenheit und ihren Respekt vor den Leistungen des Badischen Sportbundes Nord e. V. zu bekunden.

Ministerpräsident Stefan Mappus wies in seiner Rede darauf hin, dass Baden-Württemberg ein "Sportland" sei: „Rund 3,7 Millionen Menschen sind in unserem Bundesland in mehr als 11.000 Vereinen organisiert." Der Regierungschef machte in seinen Ausführungen deutlich, dass er mit dem Landessportbund Baden-Württemberg einen Solidarpakt II schließen möchte, der dem Sport ab dem Jahre 2011 wie bisher einen jährlichen Staatszuschuss in Höhe von mindestens 64,8 Millionen Euro sichern soll.

Klar machte Mappus mehrmals, dass er im Bereich des Sports trotz aller haushaltspolitischer Zwänge nicht kürzen möchte - eine Botschaft, die nicht nur die zahlreichen Sportfunktionäre erfreute, sondern auch die beiden Abgeordneten Dr. Stephan Harbarth und Karl Klein: "Der Sport hat für unsere Gesellschaft eine besondere Bedeutung. In vielen Vereinen wird vor allen Dingen auf ehrenamtlicher Basis Herausragendes geleistet - für alle Altersklassen. Dafür danken wir allen Verantwortlichen und wünschen sowohl dem Badischen Sportbund Nord e. V. und allen Sportvereinen eine weiterhin gute Entwicklung."

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde unter anderem das Präsidium des Sportbundes neu gewählt. In seinem Amt als Präsident wurde Heinz Janalik aus Mosbach einstimmig bestätigt. Mappus, Harbarth und Klein gratulierten Janalik und dem neuen Führungsteam sehr herzlich. (mb)