Wer ist online:

Wir haben 54 Gäste online
Start Presse Presse 2010 Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust ...

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust ...

Wanderung der CDU-Landtagsfraktion BW / Schönau -Heiligkreuzsteinach

Schönau / Heiligkreuzsteinach. Bei strahlendem Sonnenschein fand aktuell eine Wanderung der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion im schönen Steinachtal statt. Rund 80 begeisterte Wanderfreunde hatten ihre Stiefel geschnürt, um sich gemeinsam mit Peter Hauk MdL, dem Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, der Landtagsabgeordneten Elke Brunnemer und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth sowie weiteren CDU-Mandatsträgern auf den Weg von Schönau nach Heiligkreuzsteinach zu machen.

In Schönau nutzte Bürgermeister Marcus Zeitler die Gelegenheit, der Wandergruppe seine Stadt ausführlich vorzustellen, mit Stopps an mehreren Stationen bekam die Wandergruppe einen Einblick in die Historie und die Entwicklung Schönaus. Prägend für die Stadtgeschichte ist die Gründung eines Zisterzienserklosters im Jahr 1142. Der Platz für die Klosteransiedlung geht laut einer Legende auf den Wormser Bischof Buggo II. zurück, der an dieser Stelle ausgerufen haben soll: "Hier in diesen schönen Auen lasst uns ein Kloster bauen.“ Von diesen "schönen Auen" ist auch der heutige Stadtname "Schönau" abgeleitet. Insgesamt 73 Jahre lang wurde gebaut, ehe im Jahre 1215 das Kloster eingeweiht werden konnte. Heute sind von diesem nur noch wenige Gebäude wie die Hühnerfautei, der ehemalige Schlafsaal der Mönche (heutiges Rathaus) und beispielsweise das alte Klostertor vorhanden. Nach diesem kurzweiligen und informativen Stadtrundgang ging es schnellen Schrittes aus dem Stadtkern hinaus.

Auf dem Weg durch die Wiesen, durch den Wald und zwischen den Bergen hindurch hatten die mitwandernden Abgeordneten genug Zeit, auf vielfältige Fragen einzugehen. Neben Hauk, Brunnemer und Harbarth standen auch Staatssekretär Georg Wacker MdL und der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Wiesloch Karl Klein als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Gemarkungsgrenze der Stadt Schönau war für die 80 Wandersleute der Zeitpunkt, sich an einen neuen Wanderführer zu gewöhnen. Karl-Heinz Ehrhard, der stellvertretende Bürgermeister von Heiligkreuzsteinach, übernahm in Urlaubsvertretung von Bürgermeister Karl Brand die Gruppenführung.

Peter Hauk MdL nutzte immer wieder die Gelegenheit, um in der Landschaft auf einige Besonderheiten hinzuweisen. Kurz ging der studierte Förster auf die evolutionäre Entstehung des Odenwaldes ein vom Vulkangebiet vor 50-60 Millionen Jahren bis zur heutigen Hügellandschaft ein.

In Heiligkreuzsteinach angekommen informierte Karl-Heinz Ehrhard die Wandererinnen und Wanderer über aktuelle kommunalpolitische Themen und die Entwicklung der kleinen Gemeinde, die inmitten der waldreichen Hügellandschaft des südlichen Odenwaldes liegt.

Die Feuerwehr Heiligkreuzsteinach empfing die Gruppe am Ende der Wanderung in ihrem Gerätehaus und verköstigte diese mit heißen Würstchen und Getränken. Auch der Rücktransfer nach Schönau wurde durch die „Floriansjünger“ übernommen.

Dr. Stephan Harbarth MdB und Elke Brunnemer MdL dankten Peter Hauk für seine Präsenz vor Ort, den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die tollen Gespräche sowie den Organisatoren für den gelungenen Ablauf. Hauk fröhlich zum Abschluss der Veranstaltung: "Heute haben wir Gesundheitspolitik pur in die Praxis umgesetzt: viel Bewegung in freier Natur, Gespräche mit den Mitmenschen und Stärkung an zwei Stationen.“ (bs/mb)

Weitere Impressionen: Fotogalerie.