Wer ist online:

Wir haben 53 Gäste online
Start Presse Presse 2010 „1. Tag der Jobcenter“ in Berlin

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

„1. Tag der Jobcenter“ in Berlin

Ministerin von der Leyen, Dr. Stephan Harbarth MdB und Agentur für Arbeit Heidelberg mit gemeinsamen Zielen: Passgenaue Förderung, starke Vor-Ort-Kompetenz, weniger Langzeitarbeitslose! / Direkter Kontakt mit Fachleuten aus dem SGB II

„1. Tag der Jobcenter“ in Berlin: Dr. Stephan Harbarth MdB, Ministerin von der Leyen und Andrea Mengesdorf

Berlin / Rhein-Neckar / Wiesloch. Mehr Langzeitarbeitslose schneller und nachhaltiger in einen guten Job vermitteln – bessere Chancen für Jung und Alt! Die gemeinsame Zielrichtung war schnell klar beim „1. Tag der Jobcenter“, zu dem Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen am heutigen Donnerstag, 2. Dezember 2010, unter anderem auch Vertreter der örtlichen Jobcenter zu sich persönlich nach Berlin eingeladen hatte. Bei dem Termin der Ministerin war unter anderem Andrea Mengesdorf als Vertreterin der Grundsicherungsstelle in Wiesloch dabei. Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rhein-Neckar, Dr. Stephan Harbarth, zeigte sich sowohl beeindruckt von der Entschlossenheit der Ministerin als auch vom Weg, wie die Zielsetzung durch die neuen Jobcenter erfolgreich umgesetzt wird: passgenaue Förderung, Vor-Ort-Kompetenz und nicht zuletzt das Prinzip „Hilfe aus einer Hand“! „Und nicht zu vergessen: die Kompetenz und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Jobcentern und Arbeitsagenturen vor Ort!“, wie Dr. Harbarth mit Blick auf seinen Wahlkreis ergänzte.

„1. Tag der Jobcenter“ in Berlin

Kompetenz, Leistung und Verantwortung der Fallmanager lagen auch der Ministerin beim gemeinsamen Termin besonders am Herzen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Jobcentern sind die starken Partner für die Menschen. Gerade mit der jetzigen Reform der Jobcenter und weiteren Maßnahmen, wie zum Beispiel dem großen Bildungs- und Teilhabepakt für Kinder, gibt das neue und große Chancen!“, fügte MdB Dr. Harbarth bei dem Treffen hinzu.

Im engen Schulterschluss mit CDU/CSU, FDP und sogar Teilen der Opposition gelang Arbeitsministerin Ursula von der Leyen in nur einem Vierteljahr die Jobcenterreform, die parteiübergreifend Zustimmung fand. Jetzt setzte die Bundesarbeitsministerin auch im Dialog mit den Akteuren vor Ort neue Zeichen und lud zum Start der Umsetzung der Reform zum „1. Tag der Jobcenter“ ein. Dabei wurden in Workshops viele Einzelheiten für die ganz praktische Arbeit vor Ort geklärt.

„Dies ist ein ungewohnt direkter, aber sehr effektiver Weg des Dialogs und so konnten auch Detailfragen direkt angesprochen und geklärt werden. Alles für das Ziel, für die betroffenen Menschen zum Jahreswechsel schnell und gut arbeiten zu können“ freut sich MdB Dr. Harbarth über die zupackende Art der Ministerin und ihres Hauses.

Foto Dr. Stephan Harbarth MdB und Andrea Mengesdorf

Im November waren im Rhein-Neckar-Kreis 5.178 Personen im Bereich der Grundsicherung arbeitslos gemeldet, 21,2 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die positive Wirtschaftsentwicklung, so Harbarth, werde nicht zuletzt durch das kluge Krisenmanagement weiter anhalten: „Die Entwicklung wird auf dem Arbeitsmarkt noch weiter Früchte tragen.“ (mb)