Wer ist online:

Wir haben 98 Gäste online
Start Presse Presse 2011 Bundes- und Landespolitik im Biergarten

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Bundes- und Landespolitik im Biergarten

Dr. Stephan Harbarth MdB und Karl Klein MdL bei der CDU Sandhausen

Bundes- und Landespolitik im Biergarten - Harbarth MdB und Klein MdL vor Ort in Sandhausen

Sandhausen. Bundes- und Landespolitik im Fokus: Wer an dem jüngsten Frühschoppen der CDU Sandhausen teilnahm, der konnte sich umfassend und aus erster Hand informieren, denn die Sandhausener Christdemokraten hatten sowohl den Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Rhein-Neckar, Dr. Stephan Harbarth, als auch den Landtagsabgeordneten des Wahlkreises Wiesloch, Karl Klein, als Diskussionspartner gewinnen können, welche von Peter Hampel, dem stellvertretenden Vorsitzenden der CDU Sandhausen, herzlich begrüßt wurden. Nicht lange Monologe standen im Mittelpunkt dieses Treffens, das bei sommerlichen Temperaturen in einem Biergarten stattfand, sondern die Fragen der Anwesenden.

Ob Stuttgart 21, grün-roter Koalitionsvertrag, Länderfinanzausgleich, L 600 oder Bildungspolitik, ob EU-Rettungsschirm für Griechenland, Zahlungen Deutschlands an die EU, Energiewende, Vorratsdatenspeicherung, Innere Sicherheit oder Koalitionsoptionen für die CDU – insgesamt eineinhalb Stunden standen die beiden Abgeordneten Rede und Antwort, sprachen Klartext, erläuterten, warum manche Entscheidungen so und nicht anders fielen.

Sowohl Dr. Stephan Harbarth MdB als auch Karl Klein MdL bedankten sich im Rahmen dieses Treffens bei ihren Sandhausener Parteifreunden für die stetige Unterstützung und den offenen Dialog. „Uns ist es wichtig, bei den Menschen vor Ort zu sein, nur so kann man erfahren, wo der Schuh drückt. Persönliche Begegnungen und Gespräche mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern sind die Basis unserer Arbeit“, so Harbarth und Klein. (mb)