Wer ist online:

Wir haben 60 Gäste online
Start Presse Presse 2011 Im Alter von 18 Jahren für 4 Tage Bundestagsabgeordneter

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Im Alter von 18 Jahren für 4 Tage Bundestagsabgeordneter

Jonas Oppelt aus Neckargemünd bei „Jugend und Parlament 2011“

Jonas Oppelt (links) und Dr. Stephan Harbarth MdB

Raus aus der Zuschauerrolle und mitten hinein in das aktive politische Geschehen – so könnte man das alljährliche Planspiel „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages, das es seit dem Jahre 1981 gibt, umschreiben. 312 Jugendliche aus ganz Deutschland waren von Samstag, 4. Juni bis zum heutigen Dienstag, 7. Juni 2011 für vier Tage zu Gast in Berlin und durften als „Bundestagsabgeordnete“ aktiv werden und sich unter anderem mit den Themen Energiesicherheit, Pressefreiheit, Bildung und Wahlrechtsfragen intensiv auseinandersetzen. Einer dieser politikinteressierten Jugendlichen war der 18-jährige Gymnasiast Jonas Oppelt aus Neckargemünd, der mit großer Begeisterung an dem diesjährigen Programm teilnahm und gemeinsam mit den weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen der großen Politik werfen und Gesetzesentwürfe ausarbeiten konnte.

„Es war wirklich hochinteressant und spannend“, zeigte sich Oppelt beeindruckt, „es hat mir in Berlin großen Spaß gemacht. Zudem war es mir möglich, auch meinen zuständigen Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth zu treffen und einen kleinen Einblick in dessen Aufgaben als Abgeordneter zu gewinnen.“

Harbarth: „Das Planspiel `Jugend und Parlament´ ist hervorragend dazu geeignet, junge Menschen an die Politik heranzuführen und beispielsweise das Gesetzgebungsverfahren durch entsprechende Simulationen zu erläutern. Die Ideen und Aktivitäten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ernst genommen.“

Die von den Jugendlichen geführten Debatten über selbst ausgearbeitete Gesetzesentwürfe wurden live im Parlamentsfernsehen übertragen. Den Abschluss des viertägigen Programms bildete eine Podiumsdiskussion mit Spitzenvertretern aller fünf Bundestagsfraktionen.

Das Schlusswort sprach Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, der die Jugendlichen dazu aufforderte, sich in Parteien zu engagieren: „Wer für Parlamentarismus ist, der muss wissen, dass Parlamentarismus ohne Parteien nicht zu haben ist.“ (mb)