Wer ist online:

Wir haben 78 Gäste online
Start Presse Presse 2011 Sommertour 2011 / Bau einer Biogasanlage in Moosbrunn

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Sommertour 2011 / Bau einer Biogasanlage in Moosbrunn

Bundestagsabgeordneter Dr. Stephan Harbarth im Rahmen seiner Sommertour 2011 in der Gemeinde Schönbrunn vor Ort

Sommertour 2011 von Dr. Stephan Harbarth MdB / Bau einer Biogasanlage in Moosbrunn

Die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien wird aktuell überall intensiv diskutiert. Vielerorts wird nur geredet, Philipp Danzeisen aus Moosbrunn, einem Ortsteil der Gemeinde Schönbrunn, handelt, denn er plant auf dem Gelände seines landwirtschaftlichen Betriebes den Bau einer Biogasanlage mit angeschlossenem Blockheizkraftwerk (BHKW). Gemeinsam mit Schönbrunns Bürgermeister Jan Frey und weiteren Gemeinderäten war am Mittwoch, 10. August 2011, der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rhein-Neckar, Dr. Stephan Harbarth, im Rahmen seiner Sommerwahlkreistour 2011 auch in der schönen 3.000-Seelen-Gemeinde, die im Naturpark Neckartal-Odenwald liegt, sowohl bei der Familie Danzeisen als auch im Rathaus vor Ort und informierte sich über die zukünftige Biogasanlage wie auch über gemeindliche Anliegen.

Sommertour 2011 von Dr. Stephan Harbarth MdB / Bau einer Biogasanlage in Moosbrunn

Die Zustimmung des Gemeinderats liegt Landwirtschaftsmeister Danzeisen aktuell vor, seine Anlage soll 250 kW elektrische Energie und 258 kW nutzbare Wärmeleistung erbringen. Circa 1/3 dieser Wärmeleistung wird für die Fermenterbeheizung benötigt, der Rest könnte unter anderem zur Beheizung angrenzender Immobilien eingesetzt werden. Jährlich sollen aus 8.100 to Biomasse 928.000 m³ Schwachgas gewonnen werden, rund 75% des Materials kommen hierbei aus eigener Landwirtschaft.

Von dem Fermenter, einem speziellen Behälter, der für die Umwandlung von Biomasse in Biogas sorgt, wie auch dem Endlager wird übrigens nicht viel zu sehen sein, beide werden unterflur ausgebaut.

Spezielle Fragen bezüglich des Erneuerbare-Energien-Gesetzes klärte der CDU-Bundestagsabgeordnete noch am selben Tag über das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) wie auch den Arbeitskreis Umwelt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Sommertour 2011 von Dr. Stephan Harbarth MdB / Bau einer Biogasanlage in Moosbrunn

Philipp Danzeisen stellte ferner während eines Rundgangs ausführlich seinen landwirtschaftlichen Betrieb vor, der sich bei einer Wirtschaftsfläche von rund 130 ha schwerpunktmäßig der Milchproduktion, dem Ackerbau und der Grünlandbewirtschaftung widmet.

Dem Besuch in Moosbrunn voraus ging ein Gespräch im Rathaus, in welchem unter anderem die demografische Entwicklung der Gemeinde Schönbrunn wie auch das Thema „Internet im ländlichen Raum“ ausführlich besprochen wurde.

Sommertour 2011 von Dr. Stephan Harbarth MdB / Bau einer Biogasanlage in Moosbrunn

Bürgermeister Jan Frey ging es insbesondere auch um ein weiteres Umweltthema: Die Gemeinde will die Straßenbeleuchtung modernisieren und von den alten Quecksilberdampflampen auf LED-Technologie umsteigen, 300 Leuchtkörper kommen hier für eine Umrüstung infrage. Fragen hinsichtlich der Förderung seitens des Bundes konnte Dr. Stephan Harbarth MdB ebenfalls umgehend klären. (mb / Fotos: Busse)