Wer ist online:

Wir haben 179 Gäste online
Start Presse Presse 2012 Wahlkreis Rhein-Neckar: Städtebauförderung des Bundes

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Wahlkreis Rhein-Neckar: Städtebauförderung des Bundes

Im vergangenen Jahr haben Bund, Länder und Kommunen das Jubiläum „40 Jahre Städtebauförderung“ gefeiert. Dabei wurde auch die Leistung des Bundes gewürdigt, die Städte und Gemeinden in Deutschland seit 1971 beziehungsweise in Ostdeutschland seit 1991 mit rund 14 Milliarden Euro bei der städtebaulichen Entwicklung und der Bewältigung des wirtschaftlichen, sozialen, demographischen und energetischen Wandels unterstützt zu haben. Aktuell teilte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Andreas Scheuer MdB, dem Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Rhein-Neckar, Dr. Stephan Harbarth, mit, dass im vergangenen Jahr 2011 durch Städtebauförderprogramme des Bundes rund 1.920 städtebauliche Maßnahmen in einer Höhe von 455 Mio. Euro gefördert werden konnten.

Scheuer: „Durch die Kofinanzierung der Länder und Kommunen konnten dabei im Rahmen der Städtebauförderung öffentliche Mittel von rund 1,3 Milliarden Euro eingesetzt und zusätzlich, insbesondere auch private, Bauvorhaben angestoßen werden. Aufgrund der nachgewiesenen hohen Anstoßwirkung der Städtebauförderung wurde insgesamt ein städtebauliches Investitionsvolumen von rund 6,6 Milliarden Euro erreicht.“

In die Städte Eberbach, Neckargemünd und Sinsheim wie auch in die Gemeinde Schönbrunn flossen im Jahre 2011 insgesamt über 1,233 Mio. Euro. Bis einschließlich dem Programmjahr 2011 konnten die genannten Kommunen wie auch die weiteren Städte Rauenberg, Walldorf und Wiesloch sowie die Gemeinde Sandhausen insgesamt über 21,2 Mio. Euro aus Städtebauförderungsmaßnahmen des Bundes verbuchen.

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth weist darauf hin, dass der Bund für das aktuelle Programmjahr 2012 wiederum 455 Mio. Euro Bundesmittel zur Städtebauförderung bereitstellt.

Weitere Informationen hierzu gibt es auch im Internet: www.staedtebaufoerderung.info (mb)