Wer ist online:

Wir haben 60 Gäste online
Start Presse Presse 2013 Neujahrsempfang 2013 der CDU Sandhausen

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Neujahrsempfang 2013 der CDU Sandhausen

Festrede von Dr. Stephan Harbarth MdB / Ehrung verdienter Christdemokraten

Neujahrsempfang 2013 der CDU Sandhausen - Festrede von Dr. Stephan Harbarth MdB - Ehrung verdienter CDU-Mitglieder

Sandhausen. Sehr gut besucht war auch in diesem Jahr wieder der Neujahrsempfang der CDU Sandhausen, der am vergangenen Sonntag in der Alten Synagoge stattfand. CDU-Ortsverbandsvorsitzender Robert Hoffmann begrüßte die Gäste, unter ihnen auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth, der die Festrede hielt, Bürgermeister Georg Kletti und Friedrich Gäng, Ehrenvorsitzender der örtlichen Christdemokraten. „Mit der Bürgermeisterwahl in Sandhausen im April und der Bundestagswahl im September stehen für unsere Gemeinde und unser Land gleich zwei Entscheidungen an, die wichtige Weichenstellungen für die Zukunft bedeuten“, sagte Robert Hoffmann, und sicherte Bürgermeister Georg Kletti und Dr. Stephan Harbarth MdB bei den Wahlen „die volle Unterstützung der CDU Sandhausen“ zu.

Harbarth ging im Rahmen seiner Rede ausführlich auf die Europa-, Bundes- und Landespolitik ein und widmete sich hierbei unter anderem den Themen Euro, Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik, Bildung und Ländlicher Raum.

Ebenfalls ein Höhepunkt des Neujahrsempfangs war die Ehrung langjähriger und verdienter CDU-Mitglieder. CDU-Vorsitzender Robert Hoffmann und CDU-Fraktionsvorsitzender Uwe Herzog informierten abschließend über kommunalpolitische Themen.