Wer ist online:

Wir haben 84 Gäste online
Start Presse Presse 2013 "Es macht einen Unterschied, wer regiert!"

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

"Es macht einen Unterschied, wer regiert!"

Mitgliederversammlung der CDU Nußloch mit Ehrungen langjähriger Mitglieder / Vortrag von Dr. Stephan Harbarth MdB

Foto: Mitgliederversammlung der CDU Nußloch mit Ehrungen langjähriger Mitglieder - Vortrag von Dr. Stephan Harbarth MdB - Foto: Fotostudio Schuster

Nußloch. Vor Kurzem fand im Gasthaus „Henkels Weinstube“ die jüngste Mitgliederversammlung der CDU Nußloch statt. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Kay Kettemann, bat dieser die Anwesenden, sich für eine Schweigeminute zu Ehren der verstorbenen Mitglieder zu erheben. Darauf folgte ein Rückblick, in dem Kettemann auf die neue Rolle der CDU in Baden-Württemberg als Oppositionspartei einging und dabei die Politik der grün-roten Landesregierung geißelte.

Kettemanns Ausführungen schloss sich Stefan Horvath mit dem Finanzrechenschaftsbericht an, dem beide Kassenprüfer, Helmut Herb und Rudi Gspandl, bei der Aussprache über die Berichte eine einwandfreie und lückenlose Kassenführung bescheinigten.

Die Zeit bis zum Eintreffen von Dr. Stephan Harbarth MdB nutzte Bürgermeister und Kreisrat Karl Rühl für einen kurzen Bericht. Dabei ging er unter anderem auf die aktuelle Finanzsituation der Gemeinde ein und stand für Fragen aus der Mitte der Mitgliederversammlung zur Verfügung.

In der Zwischenzeit war auch CDU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Dr. Stephan Harbarth eingetroffen, der in seinen Ausführungen der Frage nachging, ob es einen Unterschied mache, wer in Deutschland an der Regierung sei und diese anführe. Seine klare Antwort: "Ja, macht es."

Harbarth: „Wäre es nach den Sozialdemokraten gegangen, so hätten wir schon längst Eurobonds eingeführt und hätten damit eine Vergemeinschaftung der Schulden. Das kann aber nicht im Interesse Deutschlands sein. Und deshalb ist es gut, dass wir eine unionsgeführte Bundesregierung mit Angela Merkel an der Spitze haben.“

Starke Kanzler und zugleich starke CDU-Vorsitzende seien eng miteinander verzahnt, so Harbarth weiter und leitete damit zu den Ehrungen über: „Wir ehren heute Abend für jeweils 60 Jahre Mitgliedschaft vier Männer, die in die CDU eintraten als Konrad Adenauer Kanzler war: Dr. Paul Maier, Claus Müller, Martin Reidel und Walter Stegmaier.“ Für 55 Jahre wurde Oskar Körner geehrt, für 50 Jahre Alfred Fertig und für 45 Jahre Adolf Friedrichs. Wolfgang Heid, Gerda Heisig, Rainer Kunz, Gerhard Leypold und Peter Reidel erhielten für 40 Jahre Treue zur CDU eine entsprechende Urkunde. Liane Sartor und Friedrich Kornmeier wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft sowie Mechthild Gruber für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Nachdem man sich zum gemeinsamen Gruppenfoto der anwesenden Geehrten versammelt hatte, ließ man den Abend in Ruhe ausklingen. (Text: Röser / Foto: Fotostudio Schuster)