Wer ist online:

Wir haben 76 Gäste online
Start Presse Presse 2013 Der Arbeitsmarkt zeigt sich robust

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Der Arbeitsmarkt zeigt sich robust

Harbarth MdB und Klein MdL bei der Agentur für Arbeit Wiesloch

Foto: Informationsbesuch: Harbarth MdB und Klein MdL bei der Agentur für Arbeit Wiesloch - Foto: Busse

Wiesloch. Die vielfältigen Aufgaben der Agentur für Arbeit Wiesloch standen vor Kurzem im Mittelpunkt eines Informationsbesuchs des Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth und des Landtagsabgeordneten Karl Klein. Wolfgang Heckmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Michael Höger, Leiter der Wieslocher Geschäftsstelle, nahmen die beiden Parlamentarier in Empfang und führten sie durch die Räumlichkeiten der Arbeitsagentur, die sich in der Lempenseite befinden. Ob Arbeitsvermittlung, Berufsberatung oder Serviceleistungen für Arbeitgeber: Stets mit Blick auf regionale Aspekte wurden die Arbeitsabläufe detailliert vorgestellt.

Auch der Mangel an Fachkräften wurde diskutiert, insbesondere fehlt es hier nach Aussage der Arbeitsmarktexperten an Pflegekräften wie auch an Erzieherinnen und Erziehern. In diesem Zusammenhang kamen auch die Themen „Zuwanderung aus EU-Ländern“ wie auch die „Initiative zur Qualifizierung junger Erwachsener zwischen 25 und 35 Jahren“ zur Sprache.

Wolfgang Heckmann informierte ferner über die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, angesprochen wurden hierbei auch die Rechtskreise SGB II („Hartz IV“) und SGB III. Die Unternehmen seien aktuell vorsichtiger mit Neueinstellungen, aber: „Der Arbeitsmarkt ist als robust einzuschätzen.“

„Wichtig wird die Bereitschaft von Betrieben sein“, so der Arbeitsagenturchef, auch Erwachsene bei Ausbildung oder Umschulung zu akzeptieren, die dann, gegebenenfalls mit zusätzlichen Hilfen, eine auf dem Arbeitsmarkt verwertbare Qualifizierung erreichen sollen.“ (Text/Foto: Busse)