Wer ist online:

Wir haben 97 Gäste online
Start Presse Presse 2013 Stadtrundgang mit Dr. Harbarth lockte zahlreiche Interessierte an

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Stadtrundgang mit Dr. Harbarth lockte zahlreiche Interessierte an

Foto: In Waibstadt: Stadtrundgang mit Dr. Harbarth lockte zahlreiche Interessierte an.

Waibstadt. Auf Einladung des CDU-Stadtverbandes Waibstadt besuchte der Bundestagsabgeordnete Dr. Stephan Harbarth (CDU / Wahlkreis Rhein-Neckar) Waibstadt, um sich im Rahmen eines Stadtrundgangs über aktuelle Projekte zu informieren und mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten. Zahlreiche Interessierte waren der Einladung ebenfalls gefolgt und nutzten die Chance, das persönliche Gespräch mit dem Abgeordneten zu suchen. Erste Station des Rundgangs war die Biogasanlage am Schulzentrum Waibstadt.

Foto: Schild mit Informationen über die Biogasanlage am Schulzentrum Waibstadt.

Christian und Rüdiger Kaufmann erläuterten ihre Überlegungen, bereits 1995 als „Pioniere“ in die Produktion von Biogas einzusteigen. Auf diese Weise können landwirtschaftliche Abfallprodukte sinnvoll verwertet und Energie produziert werden. 2011 wurde die 4,3 km lange Gasleitung von Daisbach nach Waibstadt gebaut, die 63 m Höhenunterschied bewältigt. Wichtig sei den Betreibern von Anfang an gewesen, eine flüsterleise Anlage zu betreiben, um den Schallschutz zu gewährleisten.

Foto: Technikraum der Biogasanlage.

Christian Kaufmann führte die Besucher durch den Technikraum der Anlage und präsentierte das „U-Boot“, ein Wasserwärmespeicher, der einem U-Boot sehr ähnlich sieht. Mit dem produzierten Biogas werden unter anderem das Hallenbad, die Sporthalle und das Schulzentrum der Stadt beheizt.

Foto: Zweite Station des Vor-Ort-Termins war das angrenzende Hallenbad mit Sporthalle.

Zweite Station des Vor-Ort-Termins war das angrenzende Hallenbad mit Sporthalle, das in den Bereichen Heizung, Dach, Fliesen, Beleuchtung, Sanitärräume, Hallenboden und Erscheinungsbild für ca. 2,8 Millionen Euro grundlegend saniert wurde. Bürgermeister Joachim Locher führte die Besucher durch das Gebäude, gewährte Einblick in den Technikkeller des Schwimmbads und präsentierte den neuen blauen Sporthallenboden.

Foto: Bürgermeister Joachim Locher und Dr. Stephan Harbarth MdB.

Dritte Station war das Sportgelände der Sportgemeinschaft. Bauleiter Gerhard Rieser erläuterte den im Werden befindlichen neuen Clubhausanbau, der nach seiner Fertigstellung neue Kabinen für die Spieler, neue Duschen und Sanitärräume, eine Schiedsrichterkabine, eine Stadionsprecherkabine, einen Besprechungsraum und einen Fitnessraum bieten wird. Rieser dankte in diesem Zusammenhang der Stiftung von Dietmar Hopp, ohne deren finanzielle Unterstützung diese Baumaßnahme vom Verein nicht zu stemmen gewesen wäre.

Foto: Veranstaltung der CDU Waibstadt mit Dr. Stephan Harbarth MdB.

Zum Abschluss informierten CDU-Fraktionssprecher Kurt Lenz und Dr. Stephan Harbarth MdB im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins im SG-Clubhaus über aktuelle kommunal- und bundespolitische Themen. Im Mittelpunkt stand natürlich die Bundestagswahl am 22. September 2013. „Wir haben eine Bilanz vorzuweisen, die sich sehen lassen kann“, so Harbarth mit Blick auf die noch laufende Legislaturperiode und die Leistungen der Union. Unter anderem glänze der Arbeitsmarkt mit Rekordzahlen, Deutschland sei wieder eine der stärksten Wirtschaftsnationen der Welt. Nach seinem Vortrag stand der CDU-Parlamentarier den Fragen der Waibstadter Bürger gerne Rede und Antwort.