Wer ist online:

Wir haben 100 Gäste online
Start Presse Presse 2013 "Da ist Sinsheim der richtige Ort"

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

"Da ist Sinsheim der richtige Ort"

Ein kämpferischer Redner: Guido Wolf überzeugte seine Zuhörer / Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung (Redaktion Sinsheim)

Auf dem Foto: Guido Wolf MdL und Dr. Stephan Harbarth MdB. Foto: Busse.

Sinsheim. (wok) Aus "Dichtung und Wahrheit" von Johann Wolfgang von Goethe kennt Landtagspräsident Guido Wolf Sinsheim als "heiteres Landstädtchen". Das habe ihm sehr gefallen, betonte der CDU-Politiker am Montagabend beim Bürgerempfang seiner Partei im Hotel Sinsheim, wo Wolf als Hauptredner auftrat. "Sinsheim ist in seiner Geschichte aber auch als ein Zentrum der deutschen Demokratiebewegung bekannt", spielte der hohe Gast auf die 48-er Revolution in Baden an. "Die Stärkung der Demokratie" war eines seiner beiden Hauptanliegen "speziell die repräsentative Demokratie", wie er den zahlreichen Zuhörern vermittelte. "Dafür ist Sinsheim der richtige Ort", so Wolf.

 

Das zweite Thema seiner engagierten Wahlrede war die "unbedingt notwendige, erneute Wahl Angela Merkels zur Bundeskanzlerin". Dafür unterstütze er auch Stephan Harbarth, den CDU-Kandidaten im Wahlkreis Rhein-Neckar. "Es ist für mich Ehrensache einem Mann zu helfen, der in seiner ersten Legislaturperiode in Berlin geackert und gekämpft hat für diese Region". Harbarth habe den Vertrauensvorschuss, den ihm die Wähler 2009 als Neuling gegeben hatten, "mehr als gerechtfertigt".

Gründe für eine Stimmangabe zugunsten der CDU hatte Guido Wolf reichlich mitgebracht. Frau Merkel überzeuge "durch ihre ruhige Hand in schwierigen Zeiten". Das sei die Ruhe des Überblicks einer Person, die wisse, worum es geht.

Foto: Landtagspräsident Guido Wolf. Foto: Busse.

"Diese Kanzlerin steht für Verlässlichkeit, gerade auf dem Gebiet Europa", fuhr Wolf fort. Das sei vor allem für den Erhalt des Friedens wichtig. Die Pläne der Oppositionsparteien zur vielfachen Steuererhöhung nannte der Wahlkämpfer "ganz schlecht". Sie schadeten dem für die gute Konjunktur so wichtigen Mittelstand und der Mittelschicht. "Dazu darf es nicht kommen", forderte er. Das "C" in der CDU verpflichte im Übrigen zu einem Bekenntnis zur Familie, die sich selbst bestimmen solle, und der keine Vorgaben vom Staat zu machen seien. "Das gehört zu unserem Leitbild", so Wolf. Daran müsse sich auch die Bildungspolitik orientieren. Und auch zu mehr Eigenverantwortung verpflichte das "C" im Parteinamen. Der CDU-Politiker forderte: "Wir brauchen eine neue Kultur der Eigenverantwortung".

Foto: Dr. Stephan Harbarth MdB und die CDU Sinsheim bedanken sich bei Guido Wolf MdL für seine Rede.

Seinen Anhängern gab er mit auf den Weg: "Überzeugen Sie die Menschen in ihrer Umgebung, zunächst zur Wahl zu gehen, und dort am besten dann ihre Kreuzchen bei der CDU zu machen". Das freute natürlich Stephan Harbarth, der seinerseits noch das hohe Lied auf die Kanzlerin anstimmte. "Frau Merkel hat eindrucksvoll gezeigt, gerade in Europa, wie gut sie ist", so Harbarth.

Es habe sich deutlich herausgestellt, wem von Regierung und Opposition Dichtung und wem Wahrheit zuzuordnen sei, nahm abschließend CDU-Stadtverbandsvorsitzender Markus Kinzel den Faden von Guido Wolf noch einmal auf.

Text / Copyright: Rhein-Neckar-Zeitung (Redaktion Sinsheim) / Fotos: Busse