Wer ist online:

Wir haben 155 Gäste online
Start Presse Presse 2013 Danke für 66 Jahre Dienst in Sinsheim

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Adlerstraße 1/5
69123 Heidelberg
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Danke für 66 Jahre Dienst in Sinsheim

MdB Harbarth und MdL Brunnemer nochmals bei den Beamten der Kripoaußenstelle Sinsheim

MdB Harbarth und MdL Brunnemer nochmals bei den Beamten der Kripoaußenstelle Sinsheim

Sinsheim. Eine Ära geht zu Ende – mit der Polizeireform der grün-roten Landesregierung schließt die Kriminalpolizeiaußenstelle Sinsheim am 31.12.2013 nun offiziell ihre Türen. Die Beamten werden nach Heidelberg oder Mannheim in unterschiedliche Fachdezernate versetzt. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rhein-Neckar, Dr. Stephan Harbarth, und die Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Sinsheim, Elke Brunnemer, nahmen sich nun Zeit den Beamten persönlich für die über Jahrzehnte geleistete Arbeit in Sinsheim zu danken und sich zu verabschieden. Am Rande der morgendlichen Lagebesprechung ließ man die erfolgreiche Arbeit für die Menschen in der Region an prägnanten Beispielen nochmals Revue passieren.

 

„Seit 1947 gibt es die Kriminalpolizei in Sinsheim“, so Bernd Völker, bis zum 31.12.2013 noch Leiter der Kripo-Außenstelle. Harbarth und Brunnemer lobten das vertrauensvolle Verhältnis vor Ort und brachten nochmals ihr Bedauern über den Wegzug der Kripo nach Heidelberg zum Ausdruck: „Wir waren und sind bis zum heutigen Tag gegen die Auflösung der Kripoaußenstelle!“

Die beiden Parlamentarier wünschten den Kripobeamten persönlich viel Glück bei ihren neuen Aufgaben sowie in den neuen Positionen und überreichten ihnen als Abschiedsgeschenk von Sinsheim einen Straßenatlas des Rhein-Neckar-Kreises, „damit die ortsfernen Kollegen aus den entstehenden Mammutbehörden in Heidelberg und Mannheim unsere schönen Gemeinden im ländlichen Raum wenigstens nach langer Anfahrt noch finden.“ (Text/Foto: Schmitt)