Wer ist online:

Wir haben 122 Gäste online
Start Presse Presse 2015 MdB Dr. Harbarth begrüßt Stationsoffensive der Deutschen Bahn AG
MdB Dr. Harbarth begrüßt Stationsoffensive der Deutschen Bahn AG

Weitere Stationen im Rhein-Neckar-Kreis oder in der Metropolregion?

Archibvild: Eckart Fricke und Dr. Stephan Harbarth in Wiesloch.Rhein-Neckar. Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rhein-Neckar, Dr. Stephan Harbarth (CDU), begrüßt ausdrücklich die aktuell bekannt gewordenen Pläne der Deutschen Bahn AG, bundesweit bis zu 350 neue Bahnhaltestellen im Regionalverkehr einzurichten. "Das ist eine gute Nachricht für alle Kommunen und für alle Bahnreisenden, insbesondere natürlich auch für die Berufspendler. Nach derzeitigen Meldungen soll Baden-Württemberg bis zu 55 zusätzliche Stationen erhalten. Es wäre interessant, in Erfahrung zu bringen, wie weit die Planungen diesbezüglich bereits fortgeschritten sind und ob an weitere Standorte innerhalb des Rhein-Neckar-Kreises und der Metropolregion gedacht ist", so der CDU-Parlamenterier, der zugleich Kreisvorsitzender der CDU Rhein-Neckar ist.

Da die Bahn sich wohl bereits in Verhandlungen mit den Ländern befindet, fordert Harbarth die grün-rote Landesregierung dazu auf, die Stationsoffensive aktiv zu begleiten und zum Erfolg zu führen: "Weitere Stationen tragen zur Attraktivitätssteigerung der Nutzung des Schienenverkehrs bei." (mb/bs)

Archivbild (Juli 2012): Eckart Fricke, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, und Dr. Stephan Harbarth MdB in Wiesloch. Ab Mai 2015 wird Eckart Fricke nach Leipzig wechseln. / Foto: Busse.