Wer ist online:

Wir haben 97 Gäste online
Start Presse Presse 2015 Bautreff des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden auf Schloss Michelfeld

Facebook

Bitte klicken: Hier kommen Sie zur Facebookseite von Dr. Stephan Harbarth MdB.

Fotos auf Twitter

Bitte klicken Sie hier: Fotos von Dr. Stephan Harbarth MdB auf Twitter.

Kontakt

Bürgerbüro
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Gewerbestraße 2-4
69221 Dossenheim
Tel: 06221/608070
Fax: 06221/608071
E-Mail:
stephan.harbarth.wk@bundestag.de

Büro Berlin
Dr. Stephan Harbarth, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Ansprechpartner:
Patrick Krolla (Büroleiter)
Vaida von Carlsburg
Tel.: 030-22777530
Fax: 030-22776404
E-Mail:
stephan.harbarth@bundestag.de

Bautreff des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden auf Schloss Michelfeld

„Der Baubranche geht es gut!“ / Verbandspräsident Böll fordert höhere Umsatzrendite

Bautreff des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden auf Schloss Michelfeld

"Der Baubranche geht es gut!“, eröffnete Markus Böll, Präsident des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden, den Bautreff des Verbandes am 3. Juli 2015 auf Schloss Michelfeld. Doch „so einfach sollten wir es uns nicht machen, sondern genauer hinschauen“, so der Verbandspräsident weiter. Im Wohnungsbau müsse auf Grund der guten Rahmenbedingungen die Nachfrage höher sein. Und auch die Umsatzrendite sei „trotz guter Gesamtsituation in vielen Betrieben zu gering“, betonte Böll. 200 Verbandsmitglieder und Gäste waren zum „Bautreff“ des Verbandes Bauwirtschaft Nordbaden zusammen gekommen.

 

Zu den Gästen zählten unter anderem: Guido Wolf (Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl 2016), Bundestagsabgeordneter Dr. Stephan Harbarth, Landtagsabgeordnete Elke Brunnemer, Landtagsabgeordneter Karl Klein, Landtagsabgeordneter Thomas Funk sowie Bernhard Sänger (Präsident des Verbandes Bauwirtschaft Baden-Württemberg).

Neben der Ansprache des Verbandspräsidenten Markus Böll stand unter anderem ein Vortrag von Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch mit dem Titel „Unter Strom und ständig online – das Gehirn zwischen Reizflut und Multitasking“ auf dem Programm. Daneben blieb Raum und Zeit für Begegnungen und interessante Gespräche. Für musikalische Untermalung sorgte die Band „Dixie Heroes“.

Text/Foto/Quelle: Wiebke Zuschlag